Haarentfernung / Body Sugaring

 

 

Haarentfernung / Body Sugaring, dieser Vorgang wird auch als Zuckern bezeichnet.  Die Masse wird aus Zucker und Zitronensaft gewonnen. Es wird auf die zu enthaarende Stelle aufgebracht, und das Haar wird dann mit den Fingern entfernt.

 

Im Unterschied zu den Wachsverfahren werden beim Zuckern die Haare nicht festgeklebt und dann abgerissen, sondern schmerzarm herausgezogen. Des Weiteren wird die Haut durch die Zuckerpaste weniger traumatisiert, da sich der Zucker, nicht wie das Wachs, an lebenden Hautzellen festklebt. Die Zuckerpasten bestehen aus Glucose- oder Fructosemolekülen, die verglichen mit einem Haar winzig klein sind. Dadurch können sie in den Follikelhals und in die Lamellenstruktur der Haare eindringen.

Da das Zuckern in Richtung des Wachstums der Haare angewandt wird, reißen die Haare nicht ab. Daraus resultieren auch deutlich weniger einwachsende Haare.

 

Nach Anwendung der Zuckerung verlangsamt sich der Haarwachstum. Daher bleibt die Haut länger glatt als bei einer Depilation (z. B. Rasur) und die Anwendungsintervalle können vergrößert werden. Des Weiteren sind die nachwachsenden Haare dünner, unauffälliger und weicher. Daher lassen sich die Haare einfacher entfernen, was nachfolgende Anwendungen weniger schmerzhaft macht.

 

Da die Enthaarung mit Zuckerpaste sehr gründlich und schmerzärmer als das Wachsen ist, wird das Sugaring insbesondere bei der Enthaarung im Intimbereich angewandt.

 

Top

"Oase der Wellness und Oase der Nägel" | info@oase-der-wellness.com